Organisationale Resilienz

by


 
 
 

 

Besuchen Sie uns auf Google+.

Der Weg zur resilienten Organisation.

Strukturen und Prozesse einer Organisation können wesentlich zur Förderung von organisationaler Resilienz beitragen, können diese aber auch erheblich behindern. Relevant sind:
► Bewusstsein für Störungsanfälligkeit und Verletzlichkeit
► Fehlerfreundlichkeit und Lernfähigkeit: Fehler als Indikatoren und Chancen
begreifen
► Hohe Reaktionsgeschwindigkeit im Managen von Ereignissen
► Robustheit
► Redundanz von Prozessen und Institutionen.
► Ressourcenorientierung und Nachhaltigkeit: Ein Mehr an Ressourcen führt nicht zwingend zu einem Mehr an Lösungen.

Unser unternehmensweites dynamisches Resilienzmanagement greift an diesen Faktoren an. Eine Resilienz-Scorecard mit Intervallmessungen registriert die Veränderungen in den jeweiligen Phasen des Veränderungsprozesses. Die notwendigen Resilienz-Faktoren werden gezielt gestärkt.


Das roadbook für die resiliente Organisation:


Ihr Nutzen:

Unsere Erfahrung:
In folgenden Situationen kam dynamisches Resilienzmanagement bereits zum Einsatz:

► Transformationsmanagement eines Dienstleisters
► Outsourcing und Umbau einer Konzernstruktur in eine Vertriebsorganisation
► M&A von mittelständischen Unternehmen mit divergierender Unternehmenskultur
► Produktionsverlagerungen und Standortschließungen
► Krisenintervention im Konflikt mit einer kritischen Öffentlichkeit.

Interesse geweckt? Sprechen Sie uns an.


©Copyright ® 2014-2016  Impressum Datenschutz. Besuchen Sie uns auf Google+:google.com/+xcellience